Blanke•PERMAT


Keine Fliesenbrüche durch
optimalen Schutz bei Punktlast

Viel Gewicht auf einem Punkt führt oft zum Bruch in der Fliese. Blanke•PERMAT schützt die Fliesen optimal auch bei hoher Punktbelastung von oben. Um Fliesenbrüche zu verhindern, darf der Untergrund keine Nachgiebigkeiten aufweisen und die Belastung des Untergrunds muss minimiert werden. Dank der durchgängigen Höhe und gleichmäßigen Gitterstruktur von Blanke•PERMAT wird eine besonders breite Verteilung der Belastung möglich. So dient die stabile Matte in Kombination mit dem Dünnbettmörtel als Lastverteilschicht, die doppelt so viel aushält wie vergleichbare Produkte.


Einzigartige Festigkeit, die dem
Fliesenkleber-Standard entspricht

Die Mattenstruktur hält Fliese und Kleber fest am Untergrund. Im Vergleich zu anderen Matten ist eine bis zu siebenmal stärkere Haftung der Fliesen garantiert. Der Untergrund hat immer einen anderen Ausdehnungskoeffizienten als die Fliese. Zudem gibt es keine absolut starren Untergründe. Scherkräfte, die vor allem aufgrund von Temperaturunterschieden auftreten, sorgen für Bewegung zwischen Untergrund und Fliese und können zur Ablösung der Fliese führen. Insbesondere bei großformatigen Fliesen mit geringem Fugenanteil ist daher eine sichere Entkopplungsschicht essenziell. Der größte Nutzen von Blanke•PERMAT besteht in der Versteifung der oberen Schichten, die für die Haftung zuständig sind. Bewegungen werden zwischen der versteifenden oberen Schicht und der unteren Entkopplungsschicht aufgenommen. Das Resultat: Der Haftzugwert von Blanke•PERMAT ist herausragend und entspricht nahezu dem geforderten Wert für Fliesenkleber (1N/mm²).


Deutliche Verfestigung
der Bodenkonstruktion

Die Belagsträgermatte hält höchste Verkehrslasten aus: 7,5 kN/m2. Dies ermöglicht eine Fliesenverlegung, wo zuvor eine aufwändige Vorbereitung bis hin zum Rückbau alter Beläge erforderlich war. Durch die Aufnahme hoher Verkehrslasten ist Blanke•PERMAT ohne Einschränkung in allen Bereichen einsetzbar, in denen Fliesen verlegt werden. Daher ist die Matte für den privaten Bereich (Küchen, Bäder, Wohnzimmer etc.) ebenso wie für den gewerblichen Einsatz (Hotels, Autohäuser, Showrooms, Werkstätten etc.) immer die beste Wahl. Alle Möglichkeiten bleiben offen – beispielsweise bei Nutzungsänderungen von Flächen und Gebäuden.


Ideal im Sanierungsfall
dank sehr geringer Aufbauhöhe

Keine vergleichbare Belagsträger-Matte bietet eine dermaßen große Funktionalität und überzeugende Lastverteilung bei nur 3,3 mm Materialstärke. Diese geringe Aufbauhöhe prädestiniert Blanke•PERMAT für den Einsatz bei Altbau-Sanierungen. Die gleichzeitige Armierung und Entkopplung bei nur 3,3 mm Stärke hebt die Matte von ähnlichen Aufbauten ab. Kein anderes, vergleichbares Produkt kann bei derart geringer Aufbauhöhe mit solchen Werten überzeugen.


Sichere Trocknung des
Klebers gewährleistet

Die hohe Diffusionsfähigkeit der unteren, diffusionsoffenen Schicht unterstützt die sichere Trocknung des Klebers: Die Feuchtigkeit des Klebers wird während der Aushärtezeit nicht eingesperrt. Dank der Entkopplungsfunktion des unteren diffusionsfähigen Spezialvlieses ermöglicht Blanke•PERMAT zudem eine deutlich frühere Verlegung von Fliesenbelägen, da Formveränderungen durch den Schwundprozess deutlich minimiert und aufgenommen werden. Selbst auf frischen Zementestrichen lassen sich somit unmittelbar nach deren Begehbarkeit Fliesen verlegen. Fazit: Blanke•PERMAT sorgt für kürzere Bauzeiten und verlängert die Haltbarkeit des Oberbelags deutlich.

Verarbeitung


Schritt 1

Untergrund vorbereiten, Fliesenkleber aufbringen. Blanke•PERMAT ist mit einem überstehenden Glasgittergewebe ausgestattet, das in den Stoßbereichen bereits eine ausreichende Verbindung herstellt.

Schritt 2

Entkopplungsmatte in den klebeoffenen Verlegemörtel mit dem Spezialvlies nach unten einlegen. Mit Reibbrett andrücken. Matten im Verband verlegen, versetzt anordnen, Zuschnitt mit Messer oder Schere. Die Fläche kann unmittelbar nach Trocknung des Klebers betreten werden.

Schritt 3

Vertiefungen der Gitterstruktur gleichmäßig mit Fliesenkleber abspachteln. Mit der Zahntraufel den Fliesenkleber frisch in frisch aufkämmen und die Fliesen einlegen.

Schritt 4

Bewegungs- und Feldbegrenzungs- fugen nach den geltenden Regelwerken anlegen. Z.B. mit Dehnungsfugenprofil Blanke•FLOOREX.

Blanke•PERMAT

Technische Daten:  
Länge/Breite: 62 x 97 cm
Stärke: 3,3 mm
Farbe: PEHD-Gitterstäbe und Glasgittergewebe blau,
  Untervlies weiß
Brandklasse: B2
Reißfestigkeit 468 N (nach DIN 53457)
Verkehrslast bis: 7,5 KN/m²

Referenzen

Flash ist Pflicht!

Unsere Partner